Bodentiefe Fenster: Vor- und Nachteile

Bodentiefe Fenster erfreuen sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit. Das liegt einerseits daran, dass sie viel freundliches Licht ins Haus lassen. Andererseits haben die Wärmeverluste durch sie dank effizienter Mehrfachverglasungen merklich abgenommen. Hier erfahren Sie alles über die Vor- und Nachteile bodentiefer Fenster und was Sie bei deren Planung berücksichtigen sollten.

Bodentiefe Fenster: Vor- und Nachteile
Kara – stock.adobe.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Bodentiefe Fenster lassen Räume optisch größer erscheinen und sorgen für viel helles Tageslicht in Innenräumen.
  • Wer sich für bodentiefe Fenster entscheidet, sollte diese unbedingt mit dem passenden Sichtschutz und einer Absturzsicherung kombinieren.
  • Vor allem Wohn- und Schlafräume profitieren von bodentiefen Fenstern, während in Küche und Bad die Nachteile überwiegen.

Die Vorteile bodentiefer Fenster

Bodentiefe Fenster haben natürlich mehr Fläche als halbhohe Fenster und lassen dadurch mehr Licht in Ihre Wohnräume. Das schafft eine freundliche und einladende Atmosphäre, in der Sie sich rundum wohlfühlen können. Gerade in Richtung Garten platziert, passen sie außerdem perfekt zu den heutzutage beliebten offenen Wohnkonzepten und helfen, Ihren gesamten Lebensraum miteinander zu verbinden. Dadurch können bodentiefe Fenster einzelne Zimmer optisch vergrößern und Ihre Lebensqualität merklich erhöhen.


Nachteile von bodentiefen Fenstern

Ohne passenden Sonnenschutz heizen sich Zimmer mit bodentiefen Fenstern bei direkter Sonneneinstrahlung schneller auf. Das kann vor allem an heißen Sommertagen zum Problem werden. Auch auf einen angemessenen Sichtschutz sollten Sie bei großen Fenstern unbedingt achten. Sonst können Ihnen die Nachbarn ungestört ins Haus schauen. 

Gerade im Erdgeschoss brauchen Sie für bodentiefe Fenster zudem einen passenden Einbruchschutz. Im Obergeschoss sollte eine Absturzsicherung angebracht werden. Dadurch entstehen beim Einbau bodentiefer Fenster auf jeden Fall Mehrkosten. Auch die Platzierung der Heizkörper kann bei bodentiefen Fenstern schwierig sein. Im besten Fall werden sie mit einer Fußbodenheizung kombiniert.


Diese Räume profitieren von bodentiefen Fenstern

So gut Sie auch für das Wohnklima sind, bodentiefe Fenster eignen sich nicht für alle Räume gleichermaßen. Im Bad sind sie wegen der mangelnden Privatsphäre beispielsweise nicht erwünscht. Aber auch in der Küche sind sie meistens fehl am Platz. Denn hier brauchen Sie den unteren Teil der Wand für Schränke und Arbeitsfläche. Gut geeignet sind bodentiefe Fenster hingegen für

  • Flure und Treppenhäuser
  • Wohn- und Esszimmer
  • Arbeitszimmer
  • Schlafzimmer
  • Kinderzimmer

Um sich durch bodentiefe Fenster im Schlafzimmer nicht unwohl zu fühlen, sollten Sie diese unbedingt mit einem guten Sichtschutz kombinieren. Im Kinderzimmer ist es wichtig, auf eine ausreichende Absicherung zu achten, damit Kleinkinder nicht aus dem Fenster fallen oder sich darin einklemmen können.


So planen Sie bodentiefe Fenster richtig

Sie interessieren sich für bodentiefe Fenster, sind aber noch nicht sicher, ob sie die richtige Wahl für Sie sind? Dann sollten Sie sich vom Fensterbauer beraten lassen! Wir ermitteln für Sie, ob sich Ihre bereits bestehende Immobilie oder Ihr geplanter Neubau statisch für bodentiefe Fenster eignet und übernehmen die Bestellung und den fachgerechten Einbau. So profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und unserem Know-how als Fachbetrieb.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert