Fenster im Altbau austauschen – mit neuen Fenstern in eine energieeffiziente Zukunft

Fenster in Altbau Wohnung
© Friedberg – stock.adobe.com

Ein Altbau vermittelt viel Charme und garantiert Ihnen eine gemütliche Wohnatmosphäre. Doch ein altes Gebäude ist energetisch meist wenig attraktiv, sodass Sie hohe Heizkosten fürchten müssen. Gerade die Fensterrahmen werden im Laufe der Jahre morsch und Zugluft dringt durch die Öffnungen. Indem Sie einen Fenstertausch vornehmen, leisten Sie einen wichtigen Beitrag für mehr Energieeffizienz. Wir vom Montagebetrieb Haß in Kiel zeigen Ihnen, warum neue Fenster so wichtig sind und wie Sie diese stilecht in das alte Gebäude integrieren können.

Neue Fenster – eine wichtige Basis für mehr Energieeffizienz

Fenster im Altbau sind oft nur mit einer Scheibe ausgeführt. Durch die dünne Verglasung kann eine Menge Wärme vom Innenraum nach außen dringen. Die Folge ist, dass Sie einen hohen Heizaufwand betreiben müssen, damit Sie eine angenehme Temperatur im Innenraum erreichen. 

Der U-Wert ist ein energetisches Maß für den Wärmeverlust der Verglasung. Je niedriger der Faktor ist, desto besser ist die Energieeffizienz. Einfachverglaste Scheiben haben einen U-Wert von 5,8 W/(m²K). Dreifachverglaste Fensterscheiben können diesen Wert auf etwa 1,9 W/(m²K) senken. Allein eine Reduktion um 0,1 spart pro Quadratmeter Fensterfläche einen Liter Heizöl pro Jahr. Sie sehen, dass Sie mit einem Fenstertausch erheblich zu mehr Energieeffizienz beitragen können.

Zusätzlich steigert ein neues Fenstermodell die Widerstandskraft der Bausubstanz gegen den Einfluss der Witterung. Denn Feuchtigkeit dringt so nicht mehr in den Innenraum und Sie verhindern morsches Holz, Schimmel und andere Schäden.

Fenstertausch im Altbau – einbauen mit Stil

Die Fenster leisten optisch einen wesentlichen Beitrag für das Erscheinungsbild eines Gebäudes. Damit Sie die Wirkung des Altbaus nicht negativ beeinflussen, sollten Sie sich in jedem Falle für die passenden Scheiben und Rahmen entscheiden. Erhalten Sie nach Möglichkeit die Fenstergröße und wählen Sie Holzrahmen, die zum Stil des Gebäudes passen. Auch Sprossenfenster sind eine gute Wahl für ältere Gebäude.

Neben der hochwertigen Verglasung werden moderne Holzfenster mit einem sicheren Holzschutz ausgestattet, damit Sie lange Freude an den Modellen haben und ein neuer Anstrich erst nach vielen Jahren notwendig wird. Beim Einbauen muss darauf geachtet werden, dass sich keine Wärmebrücke bildet, über die die Wärme an die Umgebung abgegeben wird. Ein Fachbetrieb kennt die relevanten Punkte genau.

Fenstertausch – eine Sache für den Fachbetrieb

Das Einbauen von neuen Fenstermodellen ist in jedem Fall eine Sache für den Profi. Denn beim Einbau gibt es einige Punkte zu beachten:

  • Je nach Ausführung der Fassade sollte eine zusätzliche Dämmung von innen erfolgen
  • Die Befestigungen der Fenster müssen in Abhängigkeit des Materials und der Größe gewählt werden
  • Ein fachgerechtes Abdichten ist notwendig

Nur wenn die Arbeiten auch wirklich fachgerecht durchgeführt werden, können Sie sicher sein, dass das Ergebnis perfekt ist. Zudem erzielen Sie nur bei einem einwandfreien Einbau den gewünschten energetischen Vorteil. Wichtig ist, dass bereits die Planung detailliert umgesetzt wird. Die Auswahl der passenden Modelle und das genaue Ausmessen sind unverzichtbar, damit sich die Scheiben ohne Komplikationen einsetzen lassen. Beauftragen Sie daher in jedem Fall einen Fachbetrieb mit dem Fenstertausch in einem Altbau. Wir vom Montagebetrieb Haß stehen Ihnen gerne für ein erstes Gespräch zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.